slideshowdemo 2

Auf dieser Seite berichten wir über unsere Fußballmannschaft, die verschiedenen Spiele in der GB-Liga und blicken unter/auf/hinter die Trainerbank.

In den Werkstätten Gottessegen wird natürlich nicht nur den ganzen Tag gearbeitet, es gibt für die Beschäftigten ein reichhaltiges Therapieangebot. Eines dieser Angebote ist der Fußball. Seit vielen Jahren gibt es für zwischenzeitlich bis zu 30 Beschäftigte die Möglichkeit an dem Fußballprogramm teilzunehmen, wobei es keine Rolle spielt, welche körperlichen oder fußballerischen Voraussetzungen die Teilnehmer mitbringen.

IMG 7671 webIm Vordergrund bei diesem Angebot steht natürlich das Miteinander, was die soziale Kompetenz jedes Einzelnen schulen soll. Es geht aber nicht nur um den therapeutischen Effekt. Natürlich soll Fußball Spaß auch machen. Für diesen Spaß sorgen, bzw. sorgten in den vergangenen Jahren verschiedene Mitarbeiter der Werkstatt, die das Programm begleiten und ohne die es nicht möglich wäre, es in dieser Form durchzuführen. Vergessen darf man natürlich auch nicht die ehrenamtlichen Helfer, die Ihre Freizeit opfern, um die Mitarbeiter zu unterstützen.

Wir treffen uns einmal pro Woche zu einem gemeinsamen Training auf dem Sportplatz des Kirchhörder SC, der direkt an der Werkstatt in der Kobbendelle gelegen ist. Freitags in der Zeit von 12.00 bis 14.00 Uhr kann man uns dort gerne einmal besuchen kommen.


IMG 7689 webNeben dem therapeutischen Erfolg und dem Spaß gibt es natürlich noch ein weiteres Ziel, das wir verfolgen, nämlich der sportliche Erfolg.
Ein Teil der Teilnehmer nimmt an einem Ligabetrieb teil für Menschen mit geistiger Behinderung. In diesem Ligabetrieb werden bis zu drei Spieltage im Jahr in Turnierform ausgetragen, wo sich Mannschaften aus ganz NRW treffen um ihre Kräfte zu messen. Wie im normalen Vereinssport auch, gibt es unterschiedliche Klassen und man kann auf- bzw. absteigen.

2004 war es uns möglich den sportlichen Erfolg mit dem NRW-Meister Titel zu krönen, im Folgejahr 2005 wurden wir immerhin noch Westfalenmeister, danach wurde es für die erfolgsverwöhnten Jungs nicht leicht. Zwischenzeitlich nahm man gar nicht am Ligabetrieb teil, weil aus Personalmangel die Betreuung nicht sichergestellt werden konnte. Als wir wieder eingestiegen sind, mussten wir uns natürlich wieder von ganz unten durch die Spielklassen nach oben spielen. 2009 gelang es uns dann endlich wieder in der höchsten zu erreichenden Klasse anzukommen. Seitdem hat sich einiges getan; die Mannschaft hat sich deutlich verändert und im Moment spielen wir in der dritthöchsten Liga um den Aufstieg mit.

IMG 7677 webNeben den drei Ligaspieltagen im Jahr fahren wir natürlich auch noch zu anderen Turnieren mit befreundeten Mannschaften, 2008 und 2009 richteten wir sogar ein eigenes in Dortmund aus. Dieses eigene Turnier war in beiden Jahren ein großer Erfolg und wir planen für die Zukunft dieses Turnier jährlich stattfinden zu lassen.

Alles in allem macht es einen Riesenspaß mit den Jungs und Mädels zu arbeiten und wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie einmal bei einem Training, oder bei der nächsten Austragung unseres Turniers, begrüßen dürfen.

Mit sportlichem Gruß
Das Fußballteam


Bericht, Ergebnisse und Erfolge:

01.07.2017 - Fußballer trotzen dem Dortmunder Regen
Die Fußballer der Regionalliga 3 und 4 / Ruhrgebiet ließen sich vom Regen in der Ruhrmetropole nicht beinflussen. Das wie immer glänzend organisierte und unter der Schirmherrschaft des Fußballkreises Dortmund stattfindende Turnier ging problemlos über die Bühne. Im Stadion an der Kobbendelle in Dortmund-Kirchhörde gab es in beiden Ligen spannende Spiele.

In der Regionalliga 3 wurde der zweite Spieltag ausgetragen. Wie schon am ersten Spieltag war die Mannschaft von den Spielfreunden Bottrop BSG 2 nicht zu schlagen und sie sind souveräner Spitzenreiter in der Regionalliga 3. Gut erholt zeigte sich die Mannschaft des Gastgebers KSC Gottessegen Dortmund 1. Sie belegte an diesem Spieltag den zweiten Platz und hat nun wieder Anschluss an das enge Mittelfeld. Es wird einen spannenden dritten Spieltag geben.

In der Regionalliga 4 fand schon der letzte Spieltag statt. Hier konnte die Lebenshilfe Bochum schon den Aufstieg in die Regionalliga 3 feiern.

Trotz des Regens war es ein schönes Turnier, bei dem am Nachmittag sogar kurz die Sonne vorbei schaute.

Mit sportlichem Gruß
Uwe Kiegelmann


Erfolgreicher Start der Mannschaften KSC Gottessegen

Noch geht es nicht um Punkte. Aber was die 1. und 2. Mannschaft des KSC Gottessegen beim gut besetzten Hallenturnier in Lüdenscheid ablieferte, war einfach Klasse.
Insgesamt 19 Mannschaften kämpften um Pokale und Ehre. Dies alles geschah in mehreren Spielklassen. In der Gruppe 2 spielte unsere 1. Mannschaft alles in Grund und Boden. Fünf Siege und ein Unentschieden bei einem Torverhältnis von 14:1 bedeutete den klaren Turniersieg. Den Trainern Uwe Kiegelmann und Arno Siebert gefiel vor allen Dingen das direkte Spiel ihres Teams. Dabei fielen wunderschöne Tore. Für die Meisterschaft in der Regionalliga 3 scheint das Team gut gerüstet.
Aber auch die 2. Mannschaft spielte erstaunlich gut auf. So gab es einen verdienten dritten Platz in der Gruppe 3. Hervorzuheben sind hier die guten Leistungen der beiden Keeper. Die Betreuer Volker Happ und Axel Plümer stellten das Team super ein. Auch hier gibt es gute Saisonaussichten in der Regionalliga 4.
Herzlichen Glückwunsch allen Spielerinnen und Spielern.

Mit sportlichem Gruß
Uwe Kiegelmann


Bericht über das Trainingslagers in Hachen ( Kreis Arnsberg)

Vom 18.03. bis  20.03. (Freitag bis Sonntag) fand ein sportliches Wochenende in Hachen im dortigen Sport- und Tagungszentrum statt.
15 Teilnehmer und eine Teilnehmerin der Fußball-Gruppe haben daran teilgenommen.
Freitagabend begann es mit dem Abendessen. Anschließend eine kurze Einweisung in die Hausregeln und eine kleine taktische Unterweisung. Dann stand der praktische Teil an. Lockeres Aufwärmtraining, etwas für die Kondition und
natürlich ein kleines Spiel.
Gegen 22.30 Uhr war dann Zimmerruhe.
Samstag wurde um 7 Uhr geweckt, um 8 Uhr gab es Frühstück. In der Sporthalle wieder leichte Konditionsübungen und das Ausprobieren von anderen Sportgeräten.
12 Uhr Mittagessen und eine kleine Mittagspause. Nachmittags dann ein Hallenfußballtumier, in jeder Mannschaft je 4 Spieler.
Zur Kaffeezeit wurden wir dann mit leckerem Kuchen, Kaffee und Tee verwöhnt.
Bis zum Abendessen haben wir dann Hallenhockey gespielt. Wieder in kleinen Gruppen.
Auch nach dem Abendessen ging es noch einmal in die Halle. Geschicklichkeit und Ausdauer wurden trainiert. Anschließend saßen wir in der "Tenne" gemütlich bei alkoholfreien Getränken zusammen. Es war eine sehr entspannte
Atmosphäre. Der Spaß stand im Vordergrund.
Sonntagmorgen wurde die letzte Kraft mobilisiert und ein kleines Turnier ausgetragen.
Mit dem Mittagsbrunch fand das Wochenende einen guten Abschluss.
Für die betreuenden Kollegen war es ein anstrengendes aber auch ein harmonisches Wochenende.
Fazit : alle wollten das noch einmal erleben. Die Mannschaften haben sich gut zusammen gefunden.
Für den Betreuerstab: Ingrid Sasse


20. Juni 2015
Aufsteiger wird Vizemeister
Die Trainer Uwe Kiegelmann und Arno Siebert haben es gehofft, und es wurde Realität:
Die Fußballer der Werkstätten Gottessegen wurden in Ihrer ersten Saison in der Regionalliga 3 des BRSNW Vizemeister des Ruhrgebiets. Damit sicherten sich die Fußballer von der Kobbendelle in Kirchhörde die Teilnahme an der NRW-Endrunde in Kamen-Kaiserau.
Am letzten Spieltag blieben die Gottessegen-Kicker im Wickeder Pappelstadion ungeschlagen. Dieses von den Werkstätten Gottessegen in Kooperation mit dem B.V. Westfalia Wickede ausgerichtete Turnier löste bei den 11 teilnehmenden Mannschaften Begeisterung aus. Auch die 2. Mannschaft konnte gut mitmischen und belegte in der Regionalliga 5 den 4. Platz. Betreut wird dieses Team von Ingrid Sasse und Volker Happ.
Für die 1. Mannschaft geht es am 10. Oktober 2015 nach Kaiserau zur Endrunde. "Der Lohn für eine gute Saison." , so Uwe Kiegelmann.


09. August 2014
Der Meister kommt aus Dortmund
Der 3. Spieltag der Regionalliga 4 Ruhrgebiet verlief am 09.08.2014 in Münster sehr spannend. Nach dem 2. Spieltag führte Viktoria Bottrop mit zwei Punkten Vorsprung vor der Mannschaft Moers Caritas Kickers. Der Vizemeister des letzten Jahres, die Werkstätten Gottessegen aus Dortmund folgte auf Platz drei mit drei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer. Aber die Gottessegen-Kicker erwischten einen Super-Samstag und verloren nicht ein Spiel. Am Ende kam der neue Meister der Regionalliga 4 Ruhrgebiet aus Dortmund und heißt Werkstätten Gottessegen. Vizemeister wurde die Mannschaft von den Moers Caritas Kickers. Gottessegen und Moers steigen damit in die Regionalliga 3 Ruhrgebiet auf. Hans Peter Mlinaric, stellvertretender Abteilungsleiter des BSNW Abteilung Fußball und Staffelleiter Uwe Kiegelmann nahmen die Siegerehrung vor. In Dortmund wurde noch lange gefeiert.


10. Mai 2014:
Start in die Fußball Liga Saison 2014 /Regionalliga 4
Die erste Mannschaft der Werkstätten Gottessegen absolvierte insgesamt sechs Spiele, von denen vier gewonnen wurden. Lediglich ein Remis und eine Niederlage gegen die Caritas Kicker aus Moers trübten das Bild.
Der Start in die neue Saison ist aber mehr als zufriedenstellend. Lag es an dem tollen Training am Vortag? Die Mannschaften der Werkstätten Gottessegen hatten sich mit dem ehemaligen BVB-Spieler Marcel Raducanu professionelle Hilfe geholt. Tolle Tricks und Übersteiger à la Ronaldo und Messi wurden einstudiert.
Die beiden zweiten Mannschaften der Werkstätten Gottessegen traten in der Freudschaftsrunde an und wurden jeweils Dritte.
Herzlichen Dank an die Betreuer: U. Kiegelmann, U. Jevsek, D. Maus. B. Zarth, F. Gerbert und Herrn Happ.    


23. Juni 2012
Turnier im Wuppertaler Stadion am Zoo
Internationale Beteiligung (Niederlande, England, Österreich, Polen und Deutschland)


28. Mai 2012:
Fußball Turnier im Moers
3. Platz im Turnier
und
1. Platz (13 Treffer bei 15 Schüssen) im Neunmeterschießen



IMG 7729 webFebruar 2009: Freundschaftsspiel in Lüdenscheid
Am 28.02.2009 waren wir mit einem Teil der ersten Mannschaft zu Gast bei Johannes Busch Haus.
Hier fahren wir seit einigen Jahren immer wieder gerne hin, um unsere Freunde und Bekannte zu besuchen.

Nachdem der erste Schock am Morgen verdaut war, dass nur 6 Spieler gekommen waren, haben wir uns freudig auf den Weg gemacht. Vom Alpha Wohnheim Herdecke hatten wir einen Betreuer und einen Bewohner des Wohnheimes dabei. Während der Fahrt stellte sich heraus, dass der Bewohner namens Christian gerne mit unserer Mannschaft gegen die Anderen spielen würde. Dieses wurde auch von der Turnierleitung genehmigt. Nach dem Umziehen waren alle Spieler heiß auf ihr erstes Spiel und die wilden Spekulationen machten die Runde. Nach der Mannschaftsaufstellung waren sie bereit sich in die Schlacht zu begeben und ernteten für ihr Bemühen ein Unentschieden.

Da wir Betreuer nun auch die anderen Mannschaften beim Spielen sahen und wir eine Mannschaft für unschlagbar hielten, machte ich eine für mich, spätere, folgenschwere Wette. Ich sagte der Mannschaft, dass, wenn sie kein Spiel verliert, alle auf eine Cola eingeladen sind. Nun waren sie gar nicht mehr zu bremsen. Sie spielten sehr gute Kombinationen und auch Christian im Sturm war mit Sebastian nicht zubremsen. Und die ersten Tore fielen.

Da das vorletzte Spiel das schwerste war und die Mannschaft bis jetzt jedes Spiel zu null gewonnen hatte, machte ich mir um die Wette keine Sorgen.

Nun kam dieses Spiel und wir hatten erkannt, dass wir einen Spieler direkt mit 2 Verteidigern decken mussten. Hier waren Sven, Heiko, Timm und Manuell gefragt. Sie wechselten sich immer gut während des Spiels ab. Er hatte keine Chance denen zu entkommen. Und dann war es soweit. Christian schoss ein Tor und wir lagen in Führung.

Alle jubelten und waren froh. Nun galt es den Vorsprung nicht mehr herzugeben, aber durch mehrere Kombinationen der gegnerischen Mannschaft gelang es ihnen ein Tor zu schießen. Hier konnte auch unser tapferer Torhüter Dennis nichts mehr machen.

Das Spiel ging mit 1:1 zu Ende und wir alle waren froh, diesen Gegner ein Unentschieden abgerungen zu haben.

Nun war die Mannschaft erst richtig motiviert. Sie wollten unbedingt die Cola und spielten mit letzter Kraft beim letzten Spiel ein weiteres Unentschieden heraus.

Nun war es an der Zeit meine Wettschulden zu begleichen, was ich sehr gerne tat, denn die Mannschaft hat sehr stark und tapfer gekämpft.

Es wurde lautstark in der Umkleidekabine gefeiert. Am meisten wurde Christian besungen, da er vieles für die Ergebnisse geleistet hat.

Auch wir vom Trainerstab möchten uns noch einmal recht herzlich beim Alpha Wohnheim und natürlich bei Christian bedanken. Wir hoffen, dass wir Ihn bei dem einen oder anderen Turnier uns wieder "ausleihen" können.

Für den Bericht:
J. Ebers
Fußballverantwortlicher

Wir bedanken uns recht herzlich beim Johannes Busch Haus für den erfolgreichen Tag und hoffen, dass wir das im nächsten Jahr wieder holen können.
 

Hauptwerkstatt Dortmund

Standort Dortmund
Kobbendelle 40
44229 Dortmund (Kirchhörde)
Telefon: (0231) 97 38-0
Telefax: (0231) 97 38-200

Telefonisch erreichbar
Mo – Do: 8:00 – 15:30 Uhr
Fr: 8:00 – 14:00 Uhr

Zweigwerkstatt Bochum

Standort Bochum
Schmiedestraße 33
44866 Bochum-Günnigfeld
Telefon:    (02327) 98 75-0 
Telefax:    (02327) 98 75-99

Telefonisch erreichbar
Mo – Do: 8:00 – 15:30 Uhr
Fr: 8:00 – 14:00 Uhr

Zweigwerkstatt Dortmund

Zweigwerkstatt Dortmund
Papierprodukte Distelwiese
Ellinghauser Straße 219
44359 Dortmund
Telefon:    (0231) 39 55 490-10
Telefax:    (0231) 39 55 490-17

Gärtnerei Gut Königsmühle
Ellinghauser Straße 309
44359 Dortmund
Telefon:    (0231) 93 69 89-30 (Fax -33)

Landschaftpflege Dortmund
Ellinghauser Straße 309
44359 Dortmund
Telefon:    (0231) 93 69 89-34

Telefonisch erreichbar

Mo – Do: 8:00 – 15:30 Uhr
Fr: 8:00 – 14:00 Uhr

>>> Wegbeschreibung
Schriftgröße anpassen